Marie was ist für Dich das Besondere an Yoga?

Dass Jede und Jeder überall und zu jeder Zeit Yoga machen kann. Und dass der Ursprung des Yogas schon so alt ist – und trotzdem so gut in unsere Zeit passt!

Wie gestaltest Du Deine Yogastunden?

Wir beginnen mit einer Anfangsentspannung, um den Geist frei zu machen für die kommende Stunde. Atemwahrnehmung und -übungen gehören dazu, sanftes Aufwärmen bereitet den Weg zu kräftigenden Körperübungen. Meist beginne ich im Liegen mit Übungen, arbeite mich dann über sitzende Asanas in die Standpositionen. Das ist am organischten für mich und wird in vielen Yoga-Traditionen so praktiziert. Wenn man sich Babys anschaut, wie sie den Körper kennen und neue Bewegungen lernen: Die machen es ganz genau so! 😉

Was bringt Yoga speziell für alle Boulderbegeisterten?

Dehnung 😉 für all die fleißigen Muskeln, die beim Bouldern so beansprucht werden. Ausgleichsübungen gegen Rundrücken&Co – und natürlich Fokussierung auf den Atem, ein gutes Körperbewusstsein. Wenn ich meinen Körper kenne, hilft mir das auch beim Erklimmen der nächsten Boulder.

Ist Yoga nur was für sportliche Leute?

Natürlich nicht! Ich würde sogar sagen, dass es gerade für Menschen, die sich mit „normalen“ Sportarten schwer tun, gut geeignet ist, Freude am Körper und an der Bewegeung zu bekommen!
Und freilich kommen auch Sportskanonen auf ihre Kosten 😉

Mit welchen 3 Worten würdest du Dein Yoga umschreiben?

Sensibel, stärkend und schön!

Yogalehrerin_Portrait_Marie

Lust auf Yoga mit Marie?

Marie gibt bei uns in der Boulderwelt Yogakurse und freut sich über Deinen Besuch.